Publikationen

Ich, die Affäre

In der Anthologie "Du siehst mich nicht" (Untertitel: 222 Gedichte zum Thema "Unerwiderte Liebe"), Frieling Verlag Berlin, ist mein Gedicht "Ich, die Affäre" erschienen (Seite 70).  

ISBN: 978-3-8280-3804-2 

Nuri und die geheimnisvollen Steinriesen

Im Heft "lies mit!", Ausgabe Nr. 02, ist meine Geschichte "Nuri und die geheimnisvollen Steinriesen erschienen (ab Seite 62 im Heft). 

Geisterwesen

Mein Text "Geisterwesen" ist im Introspektivmagazin #6 Raum erschienen (Seite 49 im Magazin). 

Charakterentwicklung in Romanen: 5 Tipps für Autoren 

In der Literatur sind vielschichtige und fesselnde Charaktere der Schlüssel zu einer guten Geschichte. Leser wollen sich mit den Figuren identifizieren können, mitfühlen und mitfiebern. Doch wie entwickelt man als Autor überzeugende Figuren und Protagonisten?
(Gastbeitrag für textgemeinschaft.de) 

Mittelmäßig oder herausragend: Das Lektorat macht den Unterschied

Das Schreiben eines Buches ist eine kreative und herausfordernde Erfahrung. Hat man es erstmal geschafft und den letzten Satz geschrieben, macht sich eine erfüllende Glückseligkeit breit. Doch damit ist die Arbeit nicht getan. Jetzt geht es an die Überarbeitung. 
(Gastbeitrag für textgemeinschaft.de) 

Das Geheimnis des fesselnden Lesevergnügens: Tipps zum Spannungsaufbau in Krimis

Kriminalgeschichten sind eines der beliebtesten Genres der Literatur. Die faszinierende Mischung aus rätselhaftem Verbrechen und der Suche nach der Wahrheit zieht Leser in ihren Bann. Ein wesentlicher Punkt ist dabei der Spannungsbogen. Der Leser möchte auf eine fesselnde und spannende Reise mitgenommen werden. Wie schafft man es also als Autor Spannung aufzubauen und (ganz wichtig) aufrechtzuerhalten? 

(Gastbeitrag für textgemeinschaft.de)

5 Gründe wie Lesen beim Kreativen Schreiben hilft: Eine Inspiration zum Geschichtenschaffen 

Lesen und Schreiben sind zwei Aktivitäten, die sich gegenseitig ergänzen und auf wunderbare Weise miteinander verknüpft sind. Lesen spielt eine entscheidende Rolle im kreativen Schreibprozess. Es gibt zahlreiche Gründe, warum Lesen nicht nur als Freizeitbeschäftigung betrachtet werden sollte, sondern auch als unverzichtbare Quelle für angehende Schriftsteller. 
(Gastbeitrag für textgemeinschaft.de)